Förderung der maritimen Technologien in Horizont 2020

Quelle: Federico Rostagno/iStock/thinkstock

Die konkreten Förderprioritäten werden in zweijährigen Arbeitsprogrammen in unterschiedlichen Bereichen veröffentlicht.

Für Wissenschaftler lassen sich maritime Themen auch im Bereich der Wissenschaftsexzellenz (Excellent Science), insbesondere unter den Themenfeldern Forschungsinfrastruktur und "Künftige und neu entstehende Technologien (FET)" unterbringen.

Bei der "Führenden Rolle der Industrie (Leadership in Enabling and Industrial Technologies (LEIT)" können maritime Themen überwiegend in den Themenfeldern "Informations-  und Kommunikationstechnologien", "Nanotechnologien, Materialien, Produktionstechniken, Biotechnologie" sowie "Satellitennavigation" untergebracht werden.

Die spezifischen Themen in den Bereichen Schifffahrt und Meerestechnik sind jedoch im Bereich der "Gesellschaftlichen Herausforderungen (Societal Challenges)" zu finden. Dabei erstreckt sich die Themenpalette von den Ausschreibungen zum "Blauen Wachstum" in Societal Challenges 2 (Blue Growth), über die Energiethemen in Societal Challenges 3 (Low Carbon Energy), die Transportthemen in Societal Challenges 4 (Mobility for Growth), die Tiefseethemen in Societal Challenges 5 (Ocean Interaction, Raw Materials / Deep Sea Mining) bis hin zu den Sicherheitsthemen in Societal Challenges 7 (Security).